Tätigkeiten und Engagement

Die Gemeinschaft Pflegeberatung im Kreis Herzogtum Lauenburg wurde von seinen 30 Mitgliedern aus Einrichtungen der Pflege (Krankenhaus, ambulante und stationäre Einrichtungen) im Jahr 2000 gegründet.

Am 1. Dezember 2001 wurde das damalige Pflegeberatungsbüro an den Start gebracht. Es hatte zum Ziel, den Bürgern als Anlaufstelle für Fragen zu sozialrechtlichen Leistungen und für die Nutzung der vielfältigen Unterstützungs- und Entlastungsangebote im pflegerischen, medizinischen, therapeutischen, hauswirtschaftlichen, sozialen und ehrenamtlichen Bereich zu dienen. Die Beratung erfolgt individuell, unabhängig und kostenlos.

Mit dem Pflegeweiterentwicklungskonzept im Jahre 2008 wurde aus dem Pflegeberatungsbüro 2010 der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg, der seinen Hauptsitz in der DRK-Praxisklinik in Mölln hat. Er hat einen zweiten Sitz in Geesthacht und bietet in Schwarzenbek, Sandesneben, Wentorf bei Hamburg und in Geesthacht Sprechstunden an.

Der Pflegestützpunkt wird von den Pflege- und Krankenkassen, dem Kreis und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein finanziert. Für den Kreis Herzogtum Lauenburg hat die Gemeinschaft Pflegeberatung die Geschäftsführung des Pflegestützpunktes übernommen.

Die Gemeinschaft Pflegeberatung und ihre dazugehörigen Einrichtungen (Pflegestützpunkt, Koordinierungsstelle Demenz) sehen ihre Aufgaben in der

  • aktiven Beratung bei Themen rund um die Pflege
  • Förderung seiner Mitglieder bei Fort- und Weiterbildungen
  • Unterstützung der Auszubildenden in der Pflege
  • Beratung und Umsetzung von Themen aus der Pflege in Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden